Anteilnahme für die Opfer der IS-Anschläge in Brüssel ?>

Anteilnahme für die Opfer der IS-Anschläge in Brüssel

Heute ist ein schlimmer Tag für Europa. In Brüssel hat der IS-Anschläge verübt und dabei viele Unschuldige Menschen in den Tod gerissen. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und den Angehörigen der Opfer. Es gibt in dieser Situation keine Worte, die den Angehörigen über ihren Schmerz hinweghelfen könnten. Wir können nur durch unsere Anteilnahme signalisieren, dass wir bei ihnen sind….. Unser aufrechtes Beileid!

Wir wenden uns gegen jede Form von Gewalt und wollen eine Welt des Friedens und der Gerechtigkeit. Leider gibt es Menschen, die durch Selbstmordattentate diese Idee bekämpfen wollen. Gerade an einem Tag wie heute müssen wir zusammenstehen und signalisieren, dass diese Menschen uns niemals von dieser Idee abbringen werden.

Umso mehr verurteilen wir ihre Gewalt und ihren Fanatismus und stellen uns auf die Seite der Opfer!

Jeden Tag sterben durch Terrorismus Menschen. In Europa, in Syrien, beinahe überall. Diesen Terrorismus, kann man nur bekämpfen durch Solidarität gegenüber den Opfern. Terrorismus und Religion schließen sich aus!

Und in diesem Zusammenhang ist es unerträglich, wenn die rechtsnationale „A“fD versucht diese Opfer zu benutzen um gegen eine Weltreligion zu hetzen, die aggressive Auseinandersetzung weiter anheizen und somit Flüchtlinge als Täter darzustellen. Was Brüssel heute erlebt hat, erleben Regionen wie Syrien jeden Tag. Genau davor sind diese Menschen geflohen.

Das Ziel des IS ist zweifellos die Stimmung gegen Flüchtlinge und das Erstarken rechtsextremer Kräfte in Europa weiter zu fördern. Das darf niemals gelingen, denn damit hätte der IS sein Ziel erreicht!

Deswegen: SOLIDARITÄT DEN OPFERN VON GEWALT UND EXTREMISMUS! NIE WIEDER KRIEG!

Das Hinzufügen von Kommentaren ist nun nicht mehr möglich.